Neues Vorstandsmitglied: Mag. Helmut Geil

Übernimmt die Ressorts Vertrieb, Rückversicherung und Recht: Vorstandsdirektor Mag. Helmut Geil.

( 01.09.2017 ) Mit 1. September 2017 erweitert der muki Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit seinen Vorstand um Mag. Helmut Geil, der bisher Aon Benfield Österreich als Geschäftsführer geleitet hat. Geil, 1971 in Salzburg geboren, kennt muki und sehr viele Mitarbeiter bereits aus seiner Vergangenheit als Rückversicherungsmakler. Er übernimmt die Ressorts Vertrieb, Rückversicherung und Recht; Finanzvorstand bleibt weiterhin Peter Neumann.

Der Vorstandsvorsitzende Wenzel Staub, MBA erklärt: „Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit sind wir den Kunden – unseren Mitgliedern –, den Mitarbeitern und den Vertriebspartnern verpflichtet. Die Weitsicht, die unser Unternehmen insgesamt auszeichnet, erfordert, dass ich bereits heute an meine Nachfolge denke – denn in absehbarer Zeit gehe ich in Pension.“ Einige Jahre werden beide die Agenden gemeinsam führen, um so einen friktionsfreien Übergang zu gewährleisten. Helmut Geil ergänzt: „Es wird eine nächste dynamische Phase beginnen, aber sicherlich kein Umbruchszenario.“

Konkret wird es kurzfristig um die Umsetzung der neuen Regulatorien wie IDD und Datenschutzgrundverordnung gehen. „Wir planen eine neue Online-Plattform als Unterstützung für unsere Vertriebspartner, die ihnen die Arbeit unter den Voraussetzungen der neuen IDD erleichtern wird“, erläutert Helmut Geil. Wenzel Staub bestätigt: „Für die neuen Anforderungen sind wir gut aufgestellt, denn unsere Hausaufgaben haben wir bereits erledigt.“ Dennoch sei insbesondere die Datenschutzgrundverordnung vor allem für kleine Versicherungsunternehmen im Hinblick auf finanzielle und Personalressourcen eine Herausforderung. Die Folge davon, so Staub: „Wir haben uns entschlossen, unsere IT komplett neu aufzustellen. Nach anderthalb Jahren intensiver Vorarbeiten werden wir Ende 2018 das modernste Verwaltungsprogramm seiner Art in Betrieb nehmen.“

Der Erfolg gibt muki Recht. Wenzel Staub schildert: „Wir haben im letzten Jahr in allen Sparten mit die größten Zuwächse aller in Österreich tätigen Versicherungsunternehmen verzeichnen können. Heuer werden wir eine Jahresprämieneinnahme von knapp 100 Millionen Euro erreichen.“ Helmut Geil bekräftigt: „Unsere vielen Auszeichnungen von professioneller ebenso wie von Kundenseite zeigen, dass muki auf dem richtigen Weg ist. Zusätzlich stehen wir am Markt gut da und weisen mit einer Solvabilitätsquote von 170 Prozent eine solide finanzielle Stabilität auf.“ Wenzel Staub und Helmut Geil sind sich sicher: „ Das ist unser Weg, und den werden wir weiterhin gehen.“

Der muki Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit bietet österreichweit Gesundheits- und Unfallvorsorge, Kfz-Versicherungen, Rechtsschutz und Sachversicherungen an. Er wurde 1988 als „Verein Mutter und Kind im Krankenhaus“ in Salzburg gegründet und übersiedelte bald darauf nach Ebensee (OÖ). Seit 2004 firmiert er unter dem heutigen Namen als eigenständiges Versicherungsunternehmen, der Firmensitz liegt seit 2009 in Bad Ischl. Die Geschäftsaufbringung erfolgt ausschließlich über unabhängige Vertriebspartner. Aktuell hat muki etwa 130 Mitarbeiter und betreut circa 222.000 Risken in der Personen- und 383.000 Risken in der Schaden-/Unfallversicherung. Das Geschäftsfeld wurde Anfang 2015 auf gewerbliche Sachversicherungen ausgedehnt.